essie | Desert Mirage LE | seeing stars

Unter mir spüre ich den Sand, der noch warm ist von den letzten Sonnenstrahlen der eben vergangenen Abenddämmerung, über mir blicke ich in den weiten Himmel. Ich sehe Sterne, Sterne, soweit das Auge reicht. Es sind so viele, sie glitzern wie Brillanten. Vielleicht hat jeder von uns einen eigenen Stern, denke ich, der einem Hoffnung spendet, Licht, Glück. Das ist ein schönes Gefühl, geborgen, sicher. Geschützt, wie nur das helle Licht der Sterne einen schützen kann.

Ich muss mich wirklich entschuldigen, dass jetzt direkt der nächste Beitrag zur Desert Mirage LE von essie kommt (da kann ich euch aber beruhigen, mehr Lacke daraus habe ich nicht) – aber zurzeit habe ich schulisch relativ viel um die Ohren und irgendwie auch keine Blogbeiträge auf der hohen Kante. Hoffentlich wird das bald besser.

Wie gesagt soll es heute um einen weiteren Lack aus der Limited Edition geht, den ich ebenfalls zum Geburtstag geschenkt bekommen habe, und zwar ist das der ebenfalls wunderhübsche seeing stars. Meinen ersten Post zu blue-tiful horizon findet ihr übrigens hier.

essie-seeingstars-botteshots-pic4essie-seeingstars-botteshots-pic3

 

In der Flasche ist der Schimmer doch absolut genial, oder? Irgendwie sind das einfach verdammt viele Farben. Zum zartbitterschokoladenbraunen Unterton gesellt sich noch Schimmer in Bernstein und an den Rändern ist sogar etwas Grün zu erkennen. Wow.

essie-nailpolish-seeingstars-pic7

 

Auf den Nägeln konnte mich seeing stars nicht unbedingt überzeugen, zumindest nicht in dem Maße, dass ich aufgrund seines Aussehens im Fläschchen erwartet hatte. Dort ist zwar die braune Base gleich, begleitet wird diese aber nur von einem subtilen kastanienbraunen Schimmer, den ich auf den Fotos kaum einfangen konnte. Der Lack ist aber trotzdem wunderschön <3

essie-nailpolish-seeingstars-pic5essie-nailpolish-seeingstars-pic8

Was sagt ihr zu seeing stars? Habt ihr einen Lack aus der LE? Und welche der beiden Farben gefällt euch besser, diese oder die seines Kollegen?

Habt einen schönen Tag!

2 Kommentare bei „essie | Desert Mirage LE | seeing stars“

  1. Ich hab mir Hazy Daze geholt, obviously.
    Irgendwie hat mich keiner dieser Schimmerfarben angemacht, aber Hazy Daze gefiel mir schon, als essie den im Januar als deren Pantonefarbenkandidat erkoren hat. Und er ist echt wunderschön, hach.

    1. Alice // tanzendefarben sagt: Antworten

      Nach der ANNY le hatte ich erst einmal die Nase voll von Lila, deshalb bin ich an Hazy Daze vorbeigelaufen 😀

      Aber wenn er dir gefällt, dann ist ja gut. Ihr passt bestimmt super zusammen, ich freu mich schon, ihn auf deinen Nägeln zu sehen.

Schreibe einen Kommentar