#frischlackiertchallenge // Cut Out – Goldfingers mit Blumenstamping

[ Werbung // Produktsponsoring durch 99nails.de und Nicole Diary ]

Letzte Woche hat wieder die Frischlackiert-Challenge angefangen, die Steffi ja immer für Mai und Oktober organisiert. Die Besonderheit dieses Mal: Bei ihr auf dem Blog gibt es nur Gastbeiträge anderer Bloggermädels! Schaut also auf jeden Fall bei ihr vorbei. Diese Woche geht es um Cut Out– bzw. Negative Space-Nailarts, bei denen immer ein Teil des Naturnagels zu sehen ist. Ich habe mich für ein dezentes Blütenstamping entschieden, verziert mit Goldflakies.

Um meinen Nägeln ein gepflegteres Aussehen zu verleihen, lackierte ich zunächst eine Schicht meines geliebten sheer luck von essie, den ich zum Beispiel schon hier für ein anderes Negative Space Design verwendet habe.

 

Dann ging es ans Stempeln. Hierfür wählte ich eines der Motive auf der 99N-SP-S6* von 99nails.de, dazu den weißen Snow White* und einen Stamper* von Nicole Diary. Die Qualität der Platte konnte mich übrigens wirklich überzeugen, die Motive sind ordentlich ausgefräst und breit genug, nicht mal am Daumen habe ich Probleme bekommen. Zu kurz waren sie zwar für meine Nägel, aber das sind momentan beinahe alle Stampingplatten und für dieses Nailart hat das nicht gestört, schließlich sollte noch Gold auf die Fingerspitzen. Deshalb habe ich immer bündig an die Nagelhaut heran gestempelt und mich nicht um die Lücken gekümmert, die am Nagelweiß entstanden sind.

 

Um die Goldflakies* anzubringen, die mir übrigens zusammen mit einem riesigen Vorrat Flakes in allen Variationen und vor allem in Duo- und Multichrome von Nicole Diary zugesendet wurden, pinselte ich vorne am Nagel etwas Klarlack auf, wobei ich den Pinsel vorher gut abgestreift habe, und stippte die Nagelspitze einfach in das kleine Gefäß. Die Flakies wurden dann vorsichtig ein- und abgeklopft und schließlich habe ich die Nägel, so gut es eben ging, mit einem Fächerpinsel abgebürstet. Ein Kabuki-Pinsel würde da fast sogar besser funktionieren. Kurze Vorwarnung: Danach glitzert wirklich alles. Also, Nailart-Matte oder Küchenpapier unterlegen und eine Fusselrolle bereithalten.

 

 

Nächstes Stichwort – meine Fotos. Ich bekomme es partout nicht hin, helle Farben oder Nailarts anständig zu knipsen. Das wird zu hell oder zu dunkel und meine Haut sieht komisch aus. Falls ihr Tipps habt, immer her damit! Ich würde mich freuen. Und direkt weiterüben.

 

Steffis Themenpartnerin für dieses Mal ist übrigens die liebe Samy von farbgeschichten. Schaut unbedingt mal auf ihrem eigenen Blog vorbei! Ihre Nailarts sind einfach wundervoll. Und bevor ich es vergesse, mein Design ist natürlich inspiriert von Alina. Hier kommt ihr zum Original. Ihre Negative Space Nailarts sind jedes für sich einfach genial. Weitere Beiträge zum Thema gibt es zum Beispiel bei Laura und Steffy.

Seid ihr in dieser Runde der Frischlackiert-Challenge dabei? Allgemein, mögt ihr Cut Outs? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Habt einen schönen Rest-Dienstag!

Schreibe einen Kommentar