plan with me // Oktober Bullet Journal Setup

Der Oktober ist bald schon wieder eine Woche alt, Zeit also, mein aktuelles Bullet Journal Setup auf den Blog zu werfen. Dieses Mal gibt es, anders als im September, nicht nur ein Wochenlayout von mir zu sehen, sondern ein bisschen mehr in Richtung Tracker und jede Menge kreativer Spielraum – Personalisierung, das ist es schließlich, was ein BuJo ausmacht. Passend zum Herbst, den der Oktober endlich eingeläutet hat, habe ich mich in der Gestaltung an passende Töne und Fotos bzw. Doodles gehalten, die dieses wunderbar kuschelige, warme, dunkle Gefühl vermitteln. Los geht’s.

 

Die Materialien

Da ich auf Instagram regelmäßig gefragt werde, welche Stifte und Brushpens ich verwende, schreibe ich das auch kurz dazu. Mit von der Partie waren diesmal die Farben Burnt Brown, Bright Orange und Sun Yellow von den Crayola Supertips (klare Empfehlung, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist klasse! Gibt’s zum Beispiel hier auf Amazon.), mein liebster Fineliner von Stabilo in Schwarz und zwei der Staedtler marsgraphic duo Brushpens, in 1826 bzw. 1827. Die Fotos, die ich verwendet habe (meine eigenen), sind einfach ausgedruckt und dann mit Adhesive Tape aufgebracht (unsagbar praktisch – z.B. Kleberoller von UHU).

 

 

Das Theme

Was ist das erste, was einem als Herbst-Doodle einfällt? – Richtig. Fallende Blätter in allen Formen, Farben und Größen. Die wurden es dann auch als Dekoelement und durften sämtliche leeren Stellen und Ränder auffüllen, ich habe da auch nicht so genau gezeichnet, und dieser ein bisschen unordentliche Look gefällt mir ziemlich gut. Dann hatte ich, inspiriert von Amanda Rach Lees hübschen Collagen, die Idee, einfach Bilder auszudrucken und diese zwischen meine Layouts zu kleben. Gesagt, getan, und ich bin wirklich froh darüber – irgendwie sind es gerade diese Fotos, die dem Ganzen das Leben und die Stimmung einhauchen. Also, das letzte Mal, das ich das gemacht habe, war es sicher nicht.

Ansonsten habe ich die Überschriften gelettert, als Akzentfarbe und zum Ausfüllen meiner Tracker diente das hübsche Gelbgrün 1826.

 

Die einzelnen Spreads

Der Oktober ist der erste Monat überhaupt in meinem Bullet Journal, der eine Titelseite bekommen hat – hier mit ganz vielen Fotos und wirbelnden Blättern.

 

 

Die Monatsübersicht, die mir seit so langer Zeit fehlt, hat auch endlich eine Doppelseite abbekommen, unglaublich praktisch, ich möchte meinen month-at-a-glance-Spread jetzt schon nicht mehr missen. Die Zahlen am linken Rand sind übrigens mein Sleep Tracker, ich hatte ganz einfach keinen Platz mehr für eine Überschrift.

 

 

Tracker-Doppelseite! Diesmal habe ich alle vier Extra-Layouts auf eine Seite platziert, ich denke, bei den ganzen Ideen, die mir zwischenzeitlich gekommen sind, ist das im November nicht mehr möglich. Von links oben nach rechts unten sind das ein paar Habits, ein wöchentlicher Money Tracker, die Aufgaben, die ich im Monat bei meinem Pflegepferd erledigen muss (♥), und ein wenig Platz für Einfälle und Ideen zu Blogposts.

 

 

Und da wären wir wieder bei meinem Weekly Spread angekommen: Mit Mini-Monatsübersicht, Platz für To-Dos an jedem Wochentag und einem Fotorest an der Seite. Ich finde es ganz schön, dieses Mal.

 

 

Okay, von mir aus wäre es das wieder – mal sehen, ob ich für den November wieder ein Bullet Journal Update auf den Blog lade. Falls nicht, poste ich sicher etwas auf Instagram, schaut gerne vorbei! Und falls ihr weiterlesen wollt: Hier geht es zu meiner Ode an den Herbst, ältere BuJo-Beiträge gibt’s hier und hier.

Habt einen schönen Freitag!

2 Kommentare bei „plan with me // Oktober Bullet Journal Setup“

  1. Ein sehr schönes Setup! Du letterst wirklich toll und die Farben in Kombination mit den Fotos sind unglaublich stimmig! Die Crayola Supertips will ich mir diesen Monat auch noch zulegen – die sind ja deutlich günstiger als Tombows, Faber Castells etc., reichen aber locker für das, was ich damit eben so machen möchte. Dann habe ich aber auch irgendwann genug Stifte 😀
    Liebe Grüße!

    1. Danke, freut mich total, dass es dir gefällt!
      Die Crayolas sind wirklich super, und mit 50 Stiften hat man dann auch mal alle Farben abgedeckt 😉

Schreibe einen Kommentar